Dr. Würker

Dr. med. Michael Würker wurde 1965 in Köln geboren. Das Studium der Humanmedizin absolvierte er an der Universität zu Köln von 1985-1992.

Er promovierte am Hygiene Institut der Universitätskliniken Köln über das Adhäsionsverhalten von Bakterien bei der Infektion menschlichen Gewebes. Nach Approbation im April 1992 begann er seine neurologische Ausbildung im Kölner Max-Planck Institut für neurologische Forschung mit einem Stipendium der Max-Planck Gesellschaft.

Ab 1994 bis 1998 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Klinik und Poliklinik für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie der Universität zu Köln unter der Leitung von Prof. Heiß und Prof. Klosterkötter.

Schwerpunkte waren die Diagnostik und Behandlung von Bewegungsstörungen und die Diagnostik und Therapieüberwachung von Patienten mit Hirntumoren. Nach Erwerb der Facharztbezeichnung für Neurologie 1998 und Zusatzausbildungen in spezieller Intensivmedizin und Schmerztherapie, wurde er Oberarzt am neurologischen Rehabilitationszentrum „Godeshöhe“ in Bonn bei Prof. Karbe.

Es folgten Weiterbildung und Zusatzbezeichnungen in Rehabilitationswesen, Verkehrsmedizin und Psychotherapie. Seit 2000 ist er in Bergheim in der neurologisch-psychiatrischen Gemeinschaftspraxis Dres. Ghaemi und Würker als niedergelassener Facharzt tätig.
Besondere Interessensgebiete sind weiterhin Bewegungsstörungen, Schmerzsyndrome in der Neurologie sowie degenerative Hirnerkrankungen.